Blastomussa / Chalice

7,90 €

9,90 €

Auf Lager

19,90 €

Auf Lager

17,90 €

19,90 €

Auf Lager

24,90 €

Auf Lager

24,90 €

Auf Lager

29,90 €

Auf Lager

29,90 €

Auf Lager

24,90 €

Auf Lager

19,90 €

Auf Lager

24,90 €

Auf Lager

19,90 €

Auf Lager

24,90 €

Auf Lager

In dieser Kategorie fügen wir Blastomussa merleti, die Blastomussa wellsi und Chalice zusammen.

Wie der Name schon verrät, ist die Chalice eine Kelchkoralle.

Sie sind den LPS-Korallen zugeordnet und wachsen meistens plattenförmig und flach. Gelegentlich bilden sie auch kleine Hügel aus.

Besonders unter Blaulicht kann die üppige Farbenpracht der Chalice-Koralle bestaunt werden. Bei Sammlern ist diese LPS-Koralle daher sehr beliebt.

Dein Riff sollte nicht zu "sauber" sein, denn die Chalice mag normalerweise eher nährstoffreiches Wasser. Zufüttern ist nicht unbedingt notwendig.

Ein großer Sicherheitsabstand von ca. 10cm ist einzurichten, da die Chalice-Korallen Beobachtungen zufolge nachts mit ihren Kampftentakeln andere Korallen vernesseln können.

Platziert werden sie horizontal, bei mittleren Licht und Strömungsverhältnissen. Wieder sollte man darauf achten, dass die Strömung stark genug ist, um Ablagerungen von Detritus zu umgehen.

Zu den unterschiedlichen Gattungen dieser großpolypigen Steinkorallen gehören Mycedium, Echinophyllia oder Echinopora.

Eine weitere LPS-Koralle ist die Blastomussa merleti und wie wir finden ein "Must have" unter den Steinkorallen für Einsteiger.

In ihrer Haltung sehr unkompliziert, bildet sie wunderschöne rote Polypen und einen neongrünen Mund.

Sie gilt als gut haltbare LPS-Koralle, da sie einfache Ansprüche an die Wasserqualität stellt.

Mittlere Lichtzone sowie Strömung sind ideal. Bei gelegentlicher Fütterung kann man ein gutes Wachstum feststellen, wobei eine Blastomussa merleti erfahrungsgemäß schneller wächst.

Die Polypen der Blastomussa merleti sind um einiges kleiner als bei der Blastomussa wellsi.

Die Blastomussa wellsi ist auch eine großpolypige Steinkoralle und ähnelt in der Haltung, der Blastomussa merleti sehr.

Sie ist eine einfach zu haltende LPS-Koralle und für Anfänger sehr empfehlenswert.

Eine Zufütterung ist möglich, jedoch nicht notwendig.

Wie bei der Blastomussa merleti ist die mittlere Lichtzone sowie Strömung ideal, kann aber auch in Bodennähe plaziert werden.

Im Gegensatz zur Blastomussa merleti sind die Polypen der Blastomussa wellsi deutlich größer und fleischiger.